Großes Resin/Gießharz Tutorial Teil 1: Mischen, Gießen, Molds und Sticker

DSC00003 copy

Nachdem ich viele Nachrichten bekommen habe von Leuten, die gerne mit Gießharz anfangen würden, habe ich hier eine Serie an Anleitungen zusammengestellt, die alles erklären sollen. Im ersten Teil zeig ich Euch, welches Gießharz Ihr am Besten verwendet, wie Ihr das mischt, gießt, welche Molds man benutzen kann und welche Sticker.

Materielien:

  • Gießharz: Ihr solltet 2 Komponenten Gießharz verwenden, das man im gleichen Verhältnis mischt. (z.B. Easy Cast erhältlich bei beadaholique.com)
  • Molds: Also die Formen, die Ihr gießen wollt. Entweder Ihr benutzt Silikon-Formen, die sind praktisch, weil sich die Sachen leicht herauslösen lassen oder Ihr verwendtet spezielle Gießharz Molds (beadaholique.com), die sind durchsichtig und Ihr könnt Eure Sachen damit einfach kontrollieren
  • Mischbecher: z.B. Shot-Gläser (Euro Shop)
  • Mischstab: Alles aus Plastik eignet sich gut, weil man das wieder putzen kann
  • Sticker und evtl. Art Potch zum versiegeln von Papierstickern

Ihr fangt am Besten damit an Euer Gießharz zu mischen. Ich empfehle Euch mit einer kleinen Menge anzufangen, damit Ihr testen könnt wie Ihr damit klar kommt. Wenn Ihr beide Komponenten im Verhältnis 1:1 gemischt habt wird das Gießharz zunächst sehr trüb, Ihr müsst es also mischen bis es wieder klar ist. Dabei entstehen immer ein Paar Blasen, deswegen lasst Ihr das Gemisch an einem warmen Ort ca. 10-15 Minuten ruhen. Die Blasen kommen in der Zeit nach oben und platzen dort von selbst. Während der Ruhezeit nehmt Ihr Eure Mold und sucht Euch aus welchen Sticker Ihr verwenden wollt. Am Einfachsten zu verwenden sind die aus Folie. Papiersticker müsst Ihr unbedingt versiegeln, weil das Gießharz sonst vom Papier aufgesogen wird und es verfärbt. Dann nehmt Ihr das Gießharz wieder zur Hand und gießt eine sehr dünne Schicht in Eure Form, diese sollte nur 2-3mm hoch sein, denn je dünner die Schicht, desto unwahrscheinlicher, dass sich Blasen bilden. Danach entfernt Ihr die Rückseite des Stickers und lasst diesen langsam in einem schrägen Winkel in die Form, nehmt dazu Euren Mischstab zu Hilfe. Drückt den Sticker fest runter und bedeckt die Rückseite mit dem Gießharz in der Form. Prüft, dass er gut in der Mitte liegt und dann seit Ihr für’s Erste auch schon fertig. Das Ganze sollte 8-12 Stunden trocknen bis Ihr weitermacht, deswegen deckt es gut ab, damit keine Staub rein kommt. Hier kommt noch das Video dazu:

Hier geht es zum 2.Teil *klick*

Großes Resin/Gießharz Tutorial Teil 1: Mischen, Gießen, Molds und Sticker: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...

Leave a Reply